nutzerforum

Nutzerforum.
Informationen, Tipps und Antworten zur Vereinsverwaltung "GS-VEREIN"

Zur Übersicht aller Diskussionen in diesem Forum | Zur Startseite


siegfriedp schrieb am 02.03.2014 09:35:

Immer wieder Zahlungsverkehrsmodul

Letzte Woche habe ich den Buchungstext geändert. Seitdem besteht das Zahlungsmodul auf 14 Tage Vorlaufzeit - obwohl das das Programm eigentlich einen feuchten Dreck angehen sollte. Setze ich die Frist in der Buchung runter bekomme ich eine Fehlermeldung beim Import das die Bank das möglicherweise nicht einlöst. Gut - meine Sache. Aber - die Buchung wird nicht ins ZV-Modul übernommen und in GS-Verein steht sie nicht mehr zur Übertragung zur Verfügung. Das ist doch der letzte Mist. Irgendwie habe ich den Eindruck das sich nach der Fristverlängerung für SEPA gar nichts mehr tut. Und alle die für den 1.2. schon alles umgestellt hatten stehen jetzt dumm da.

Unbekannt schrieb am 02.03.2014 18:24:

Re: Immer wieder Zahlungsverkehrsmodul

Hallo siegfriedp,

ich habe mit der Vorlaufzeit eine ähnliche Problematik folgendermaßen bei mir lösen können:

Wenn als Zahlungszeitpunkt der 1. d.Monats in der Datenmaske der Mitglieder  angegeben ist und man z.B. am 24.02. Buchungen übergibt, dann wird als Stichtag der 1. d. aktuellen Monats  angegeben. Somit müsste schon einmal der Monat (also 01.03.) geändert angegeben werden. Dann sind es aber vom 24.02. bis zum 01.03. nur 5 Tage - zur kurze Vorlaufzeit. Ich habe das Problem dadurch gelöst, dass ich als Zahlungsziel in der Datenmaske (Fällig in...) 7 Tage eingebe - dann wird die Buchung vom 24.02. am 08.03 fällig (1. d.M. + 7 Tage) und somit ist genug Vorlaufzeit........ Bei manuellem Beitragseinzug unter dem Jahr gebe ich ja die Zahl der einzugspflichtigen Monate ein und in der nächsten Buchungsmaske steht als Fälligkeitsdatum das aktuelle Datum (die Buchung wird ja eben angelegt) + 7 Tage Zahlungsziel - da ggf. auf 10 Tage manuell ändern.

Das Zahlungsziel kann man übrigens unter Extras/ Daten zuweisen/ alle Mitglieder im Feld "Zahlungsziel" (ziemlich weit unten) auf einen Rutsch eintragen.

Die bisher übergebenen Buchungen sind vom Programm im Status als "gebucht" hinterlegt - deshalb kann man das ganze nicht wiederholen. Unter  "Alle Buchungen" Jahresfilter einschalten, alle Buchungen löschen und die Rückfrage, ob wieder zurückgesetzt werden soll, mit Ja beantworten. Damit ist die Fälligkeit wiederhergestellt, ich kann sie neu anlegen und übergeben. Ansonsten auch hier wieder unter Daten zuweisen "Monat d. Buchung" und "Jahr d. Buchung" den vorherigen Stand eintragen.

Ich hoffe, das hat ein wenig geholfen.

Gruß H. Gutmann

siegfriedp schrieb am 03.03.2014 12:30:

Re: Immer wieder Zahlungsverkehrsmodul

[QUOTE]grenadill schrieb

Hallo siegfriedp,

ich habe mit der Vorlaufzeit eine ähnliche Problematik folgendermaßen bei mir lösen können:

Wenn als Zahlungszeitpunkt der 1. d.Monats in der Datenmaske der Mitglieder  angegeben ist und man z.B. am 24.02. Buchungen übergibt, dann wird als Stichtag der 1. d. aktuellen Monats  angegeben. Somit müsste schon einmal der Monat (also 01.03.) geändert angegeben werden. Dann sind es aber vom 24.02. bis zum 01.03. nur 5 Tage - zur kurze Vorlaufzeit. Ich habe das Problem dadurch gelöst, dass ich als Zahlungsziel in der Datenmaske (Fällig in...) 7 Tage eingebe - dann wird die Buchung vom 24.02. am 08.03 fällig (1. d.M. + 7 Tage) und somit ist genug Vorlaufzeit........ Bei manuellem Beitragseinzug unter dem Jahr gebe ich ja die Zahl der einzugspflichtigen Monate ein und in der nächsten Buchungsmaske steht als Fälligkeitsdatum das aktuelle Datum (die Buchung wird ja eben angelegt) + 7 Tage Zahlungsziel - da ggf. auf 10 Tage manuell ändern.

Das Zahlungsziel kann man übrigens unter Extras/ Daten zuweisen/ alle Mitglieder im Feld "Zahlungsziel" (ziemlich weit unten) auf einen Rutsch eintragen.

Die bisher übergebenen Buchungen sind vom Programm im Status als "gebucht" hinterlegt - deshalb kann man das ganze nicht wiederholen. Unter  "Alle Buchungen" Jahresfilter einschalten, alle Buchungen löschen und die Rückfrage, ob wieder zurückgesetzt werden soll, mit Ja beantworten. Damit ist die Fälligkeit wiederhergestellt, ich kann sie neu anlegen und übergeben. Ansonsten auch hier wieder unter Daten zuweisen "Monat d. Buchung" und "Jahr d. Buchung" den vorherigen Stand eintragen.

Ich hoffe, das hat ein wenig geholfen.

Gruß H. Gutmann

[/QUOTE]

 

Nein, das löst es nicht. Ich will ja keine "Fälligkeiten" noch weiter in die Zukunft schieben - ich will einfach das mir die Bank sagt das die Vorlaufzeit zu kurz ist und nicht die SAGE-Software. Die hat das einfach nicht zu interessieren. Und es stimmt auch nicht das die Buchung übergeben ist. Wenn die Meldung kommt dann wird die Buchung nicht übergeben, ist aber für GS-Verein erledigt. Den gleichen Effekt hab ich jetzt mit dem albernen BDE-Fehler der seit neuestem kommt. Also so langsam kriege ich mit GS-Verein das Kotzen.