nutzerforum

Nutzerforum.
Informationen, Tipps und Antworten zur Vereinsverwaltung "GS-VEREIN"

Zur Übersicht aller Diskussionen in diesem Forum | Zur Startseite


oba_we schrieb am 06.07.2014 08:29:

Immer wieder falsche BIC bei Einzelexport einer Buchung an das ZVK

Hallo,

das ZVK hatte die Verarbeitung einer Buchung an die Bank abgelehnt, weil sie eine falsche BIC enthielt.

Daraufhin habe ich folgende Schritte entsprechend der Anleitung von SAGE "Einzelne Buchungen erneut an das ZVK übergeben" durchgeführt:

1. Buchung im ZVK gelöscht.

2. Bic in GS Verein mei den Bankdaten korrgiert

3. Neue  Mandatsreferenz erzeugt

4. Buchung in Liste aller Buchung auf "Zahlungsverkehr nicht übergeben" gesetzt

5. Verbundene Mitgliedsdaten aktualisiert in Liste aller Buchungen

Danach steht in der zu exportierenden Buchung in GS Vereion die korrekte BIC

6. Dann erneut Export in das ZVK Modul.

Doch leider steht dann im ZVK Modul immer wieder diese Buchung mit der urspünglichen falschen BIC. Das habe ich nun mehrfach nach Anleitung erneut versuchte immer wieder mit dem selben Fehler.

Wer hat hier einen Rat?

 

 

 

 

 

Unbekannt schrieb am 07.07.2014 07:59:

Re: Immer wieder falsche BIC bei Einzelexport einer Buchung an das ZVK

Hallo.

Hier half bei mir das löschen und eine völlige Neuanlage des Mitgliedes.

Warum das so ist, keine Ahnung.

 

Unbekannt schrieb am 07.07.2014 09:22:

Re: Immer wieder falsche BIC bei Einzelexport einer Buchung an das ZVK

Hallo oba_we,

einen entscheidenden Schritt hast Du hier vergessen, nämlich die Buchung AUCH in GS-Verein (F5) zu löschen!

Erst wenn die neue Buchung in GS-Verein angelegt wird, wird auch die IBAN/BIC und vor allem die Mandatsrefernz (und genau die sieht man nicht und ist bei Deinem Vorgehen leider noch immer die falsche) korrekt auf die Buchung notiert.

Das Mitglied zu löschen wäre hier der falsche Weg, da ja jedwede Buchungshistorie weg wäre, aber letztlich auch zum Erfolg führt, da ja dann die Buchung neu angelegt wird...

TiPP: Mit der derzeit aktuellen Version aus Mai 2014 ist es NICHT mehr notwendig die BIC zu erfassen. Also lass diese einfach weg, da ich ja davon ausgehe, dass Deine Mitglieder in Deutschland leben und damit die BIC obsolet ist. Vergibst Du diese dennoch, dann muss diese auch plausibel sein.

Gruß hunter

oba_we schrieb am 13.07.2014 20:39:

Re: Immer wieder falsche BIC bei Einzelexport einer Buchung an das ZVK

Hallo,

leider hat es nicht geholfen, die Buchung in GS Verein zu löschen. Die ehemal falsche BIC findet sich auch dann noch im ZVK Modul wieder.

Ich habe inzwischen vom SAGE Support die Rückmeldung erhalten, dass dieser Fehler bei ihnen reproduziert werden kann. Er soll über ein Update behoben werden.

Das Mitglied zu löschen kann nicht die Lösung bei solch einer relativ normalen Fehlerquelle sein.

 

 

 

Unbekannt schrieb am 14.07.2014 10:16:

Re: Immer wieder falsche BIC bei Einzelexport einer Buchung an das ZVK

Hallo oba_we,

nichts ist so beständig wie ein Update(fehler). In der Tat sind Deine Feststellungen korrekt. Ich hatte Dir geantwortet, ohne dies mit der aktuellsten Version (2014.5.2.1 vom 28.05.2014) des ZKM zu verifizieren, da genau diese Problematik vorher wie oben beschrieben, mehrmals von mir korrekt angewendet werden konnte.

Das ZVM scheert sich einen D... um die gemachten Korrekturen in GS-Verein im Bezug auf die BIC. Selbst die Neuvergabe der bestehenden Mandants-ID (Versionsnummer am Ende wird hochgezählt) wird ignoriert.Da kann man nur hoffen, das Sage hier schnell reagiert, denn das Chaos könnte nicht größer sein...

Schaut man in die Datenbank, dann wird das Feld "BICCODE" in der Tabelle [sg_adr_bankverb] nicht mehr aktualisiert, schon blöd! Dann schließt sich der Kreis, weshalb es dann mit der Neuanlage des Mitglieds funktioniert...

Ich behelfe mir nun so lange, in dem ich falsche Werte per SQL in der MySQL-DB korrigiere, irgendwie geht es ja immer

Gruß hunter

oba_we schrieb am 17.07.2014 18:31:

Re: Immer wieder falsche BIC bei Einzelexport einer Buchung an das ZVK

Hallo Hunter,

wo findet sich denn die Datenbank des ZVL Moduls und mit welcher Software lassen sie einzelnen Felder dort editieren?

Für die GS Verein Datenbank nutze ich in solchen Fällen immer den Dbeditor von GS, der hat mir schon viel geholfen. Geht der hier bei der ZVL Datenbank auch?

Herzliche Grüße

 

Unbekannt schrieb am 18.07.2014 09:39:

Re: Immer wieder falsche BIC bei Einzelexport einer Buchung an das ZVK

Hallo oba_we,

Vorweg:
Alle manuellen Änderungen in einer Datenbank können zu einer unwiederbringlichen Zerstörung und damit zum Datenverlust führen! 

Wie bereits in einem anderen Thread erwähnt, nutzt das ZVM eine MySQL Datenbank. GS-Verein noch die alte dBase- DB sowie diverse Access-Datenbanken (schon ein wildes Konstrukt...)

Wo liegen die MySQL-Datenbanken?
Das kann man u. a. aus der Registry auslesen unter:
64 Bit Windos:
HKLM\Software\WoW6432Node\Sage\GS-Linie\Zahlungsverkehr
32 Bit Windos:
HKLM\Software\Sage\GS-Linie\Zahlungsverkehr
Wert:
DB_PATH auslesen

Alternativ:
64 Bit Windows:
c:\program files (x86)\sage\sagedb 5.0 
32 Bit Windows
c:\programme\sage\sagedb 5.0

Hier die server.ini öffnen und den Wert des Parameters datadir auslesen

Es empfiehlt sich dann immer vorher diese Daten im Verzeichnis zu sichern!

Wenn Du fit bist mit der Console, dann kannst Du das damit machen, ich empfehle hier aber eine grafische Oberfläche, z. B.: MySQL Query Browser (kostenfrei beim Hersteller zu beziehen, oder z. B. hier: http://mysql-query-browser.software.informer.com/1.2/).

Um die Datenbank dann zu connecten muss der Sage Dienst laufen (steht ja auf automatisch). Der von Sage hinterlegte Benutzer mit allen Rechten ist: sageadmin. Aber ohne Kennwort kannst Du diesen nicht nutzen. Es gibt standardmäßig in der DB noch einen weiteren User: nurlesen mit dem Passwort nurlesen%1

Wie der Name bereits suggeriert, kann dieser alle Daten des ZVM lesen aber nicht ändern. Um nun Daten auch zu manipulieren, musst Du einen neuen User anlegen. Das wiederum ist kein großes Geheimnis, da dies bei MySQL schon immer möglich war (it's a feature not a bug ).

Todo:
- Sage Dienst stoppen

- Textdatei anlegen mit folgendem Inhalt (Benutzername und Passwort natürlich frei wählbar):
CREATE USER 'master'@'%' IDENTIFIED BY 'superpasswort';
GRANT ALL ON *.* TO 'master'@'%';

- Abspeichern als z.B.: user.txt

- dann starten der MySQL Datenbank per Befehlszeile (alles fortlaufend eingegeben!), die Pfade entsprechend an Deine Gegebenheiten anpassen:

"C:\Program Files (x86)\Sage\SageDB 5.0\bin\mysqld-nt.exe" --defaults-file="C:\Program Files (x86)\Sage\SageDB 5.0\server.ini" --init-file="c:\temp\user.txt"

- danach den nun wieder gestarteten Sage Dienst stoppen und neu starten

- jetzt kannst Du Dich mit dem neuen Benutzer anmelden, der nunmehr alle Rechte besitzt, die Werte dafür sind:

Host: 127.0.0.1 (localhost, klappt immer)
Port: 4136 (Defaultport)
Benutzername: master (wie von Dir vergeben)
Passwort: superpasswort (wie von Dir vergeben)

Anpassen eines BIC Wertes:

- in der rechten Spalte "Schemata" den entsprechenden Mandanten öffnen (beginnt bei mand3)
- dann die entsprechende Tabelle öffnen, hier: sg_adr_bankverb
- unten auf den Button "Bearbeiten" klicken und dann Doppelklick in das entsprechende Feld

oder alternativ per SQL (im oberen Abfragebereich):

update sg_adr_bankverb set BICCODE="MALADE51KOB" where sg_adr_bankverb_pk="17";

 

Gruß hunter