nutzerforum

Nutzerforum.
Informationen, Tipps und Antworten zur Vereinsverwaltung "GS-VEREIN"

Zur Übersicht aller Diskussionen in diesem Forum | Zur Startseite


Obyl schrieb am 03.02.2008 15:17:

Zahlungsgrund in DTA

Hallo,
ich experimentiere gerade mit GS-Verein herum, weil ich ausprobieren möchte, ob die Beschaffung für uns in Betracht kommt.
bin also totaler Neuling. Bitte entschuldigen Sie meine möglicherweise dumme Frage:
Ich habe zwei (und mehr) Mitglieder so angelegt, dass ich eine Hauptnummer und für die Familienmitglieder Mitgliedsnummern vergeben habe. Alle zahlen den gleichen Jahres(grund)betrag. Wenn ich nun per DTA den Beitrag buche, kommt in der DTaus0-Datei als Zahlungsgrund immer nur z.B. "Mitgliedsbeitrag [Zahler]"- oder wie auch immer, aber ich hätte bräuchte eigentlich eher die Angabe des Beitragspflichtigen, also des jeweiligen Mitglieds selbst.
Bei einer Familie mit bspw. 4 Personen, die alle Mitglied sind, führt es meiner Erfahrung nach immer zu Rückfragen, wenn 4 x untereinander "Jahresbeitrag Otto Test" oder so abgebucht wird.
Wie ist es möglich, dass die zweite Buchung stattdessen auf "Anna Test" lautet, ohne Anna als eigene Hauptnummer einzurichten ???
Vielen Dank !

mbaersch schrieb am 05.02.2008 09:11:

Re: Zahlungsgrund in DTA

Hallo,

wie genau sind die Mitglieder denn eingerichtet? Ich kann das Problem ohne weitere Angaben nämlich hier nicht nachvollziehen (sonst jemand?). Haben Sie den jeweiligen Zahler beim Familienmitglied als Fremdzahler eingerichtet oder haben alle individuelle Abrechungsdaten? Und wenn es um die DTA-Datei geht: stimmen die Verwendungszwecke denn mit den entsprechenden Buchungstexten überein oder steht dort auf Grund einer abweichenden Definition in den Programmeinstellungen unter "Schnittstellen" ein ganz anderer Text?

Mit freundlichen Grüßen aus MG
Markus Baersch


Obyl schrieb am 06.02.2008 19:10:

Re: Zahlungsgrund in DTA

Hallo Herr Baersch,

ich will gerne versuchen, mein Proglem etwas genauer zu erklären:

Beim Familienmitglied ist in den Mitgliedsdaten/Stammdaten unter Familienangehörigkeit die Mitgliedsnummer des Hauptzahlers hinterlegt.
Ebenfalls ist beim Familienmitglied unter Mitgliedsdaten/Vereinsdaten das Häkchen bei "Zahler ist anderes Mitglied" gesetzt und darunter wieder die Nummer des Hauptzahlers eingetragen.
Beim Hauptmitglied ist die Bankverbindung hinterlegt.
In Optionen/Standardeinstellungen/Schnittstellen ist die Bankverbindung des Vereins hinterlegt, als Verwendungszweck "Programmeigene Definition" eingestellt. Ich habe derzeit die ursprüngliche Definition also bzw. <$vereinsname + " "+$vereinsname2> eingestellt, aber auch schon verschiedenes anderes ohne Erfolg ausprobiert.
Wenn ich jetzt die DTAus0 - Datei für einen Jahreslauf erzeuge und anschließend editiere, ist für jedes Mitglied einer Familie eine Abbuchung beim Hauptzahler generiert. Soweit ist alles in Ordnung. Auch sind jeweils verschiedene Mitgliedsbeiträge für die einzelnen Familienmitglieder in der DTA-Datei vorgesehen. Alles soweit bestens. Als Verwendungszweck erscheint aber immer der gleiche Text, sowohl beim Hauptzahler wie bei den Familienmitgliedern, für die beim Hauptzahler abgebucht wird. Erst bei der Abbuchung für den nächsten Hauptzahler, also die nächste Familie, ist der Eintrag entsprechend angepasst.

Mein Problem ist folgendes:
Auf dem Kontoauszug für meinen Otto Test werden in diesem Fall 2 Abbuchungen vorgenommen:
1. Buchung: Text:

mbaersch schrieb am 15.02.2008 09:36:

Re: Zahlungsgrund in DTA

Hallo,

in der beschriebenen Konstellation werden beide Buchungen beim Zahler zugeordnet und mit dessen Bankdaten versehen. Die Voreinstellung für den Buchungstext in GS-VEREIN sorgt dafür, dass die Texte nach dem Muster "$mitnum+" "+$abrechperiode+" "+$namekurz" also z. B. "MIT-01049 02/08 bis 01/09  M.Mustermann" erstellt werden. Diese beinhalten also die gewünschte  Bezeichnung dews Mitglieds, für das die Gebühren angefallen sind. Wenn Sie also den Buchungstext als erste oder als erste und zweite Zeile des DTA-Verwendungszwecks einsetzen (ebenfalls in den Einstellungen), wird m. E. genau das erzielt, was Sie wollen.

Mit freundlichen Grüßen aus MG
Markus Baersch