nutzerforum

Nutzerforum.
Informationen, Tipps und Antworten zur Vereinsverwaltung "GS-VEREIN"

Zur Übersicht aller Diskussionen in diesem Forum | Zur Startseite


umoser schrieb am 16.03.2008 20:45:

Übergabe an OpenOffice funktioniert nicht wie beschrieben

Ich habe OpenOffice 2.3 im Verzeichnis c:\Programme\OpenOffice.org 2.3\Program\soffice.exe installiert. Beim Seriendatei-Export an StarOffice bekomme ich die Meldung "StarOffice konte nicht im angegebenen Pfad C:\PROGRAMME\... gefunden werden. Wollen Sie jetzt die Einstellungen für die Datenübergabe an StarOffice vornehmen?" OpenOffice wird trotzdem gestartet, aber die Steuerdatei wird nicht korrekt angemeldet. Ausserdem selektiert der Dialog per Default nur StarOffice Dateien der Version 1.x also keine ODF-Dateien. Hier wäre dringend eine Anpassung notwendig. Es gibt zwar einen Umweg über den Import der Seriendatei in OpenOffice Calc und Export als dBase-Format aber das ist nicht für Otto-Normal-Benutzer tauglich. Mit dem neuen OOo könnte man leicht verschiedene Formulare erstellen und direkt drucken, indem amn die Fähigkeiten von ODF nutzt. Wie sieht es damit aus?

Gruss Uli

mbaersch schrieb am 17.03.2008 08:59:

Re: Übergabe an OpenOffice funktioniert nicht wie beschrieben

Hallo,

die schon etwas ältere Schnittstelle zu StarOffice kann auch mit IpenOffice genutzt werden, wenn einmalig eine manuelle Anmeldung der immer im gleichen Pfad und mit gleichlautendem Namen erzeugten Datenquelle erfolgt. Eine entsprechende Anleitung finden Sie in der Hilfe, im Handbuch und im GS-FAQ (wenngleich ich den Eintrag dort gerade nicht finden konnte, sondern nur das hier, was aber im Prinzip das gleiche Problem beschreibt: http://www.gsn.de/faq/ref00137.html)

Mit freundlichen Grüßen aus MG
Markus Baersch

umoser schrieb am 04.05.2008 13:47:

Re: Übergabe an OpenOffice funktioniert nicht wie beschrieben

Ich habe jetzt neu OpenOffice 2.4 installiert und jetzt kommt nicht nur die Fehlermeldung, OpenOffice.org startet jetzt auch nicht mehr. Ausserdem gibt es die Open Document Versionen von StarOffice und OpenOffice jetzt lang genug um endlich darauf umzustellen. Die Schnittstelle ist durch das Open Document Format so simpel geworden, dass eine Umstellung/Erweiterung ohne weiteres möglich sein sollte. So jedenfalls ist die Aussage im GSVEREIN FProspekt nicht zu halten, respektiv schlichtweg falsch und damit ggf. sogar rechtswidrig.

Gruss UMoser

mbaersch schrieb am 05.05.2008 01:12:

Re: Übergabe an OpenOffice funktioniert nicht wie beschrieben

Hallo,

ob es nun zu einer Eliminierung der bestehenden Schnittstelle oder einer Anpassung im Programm in einer späteren Version führt, kann ich Ihnen nicht sagen, aber sicher wäre man bei Sage dankbar für einen Hinweis, in welchem Prospekt eine Kompatibilität zu einer konkreten OpenOffice-Version verzeichnet ist... ich  kann diesen Hinweis  gern  weitergeben. Bisher hat die Schnittstelle schon seit der Umsetzung zu StarOffice - Zeiten ein Nischendasein gefristet und wurde seither nicht mehr aktualisiert; die Nachfrage ist m.W. sehr gering. Ob Ressourcen in eine Aktualisierung gesteckt werden können und werden,  kann ich Ihnen beim besten Willen als externer Zulieferer nicht zusagen.

Mit freundlichen Grüßen aus MG
Markus Baersch

umoser schrieb am 14.05.2008 21:33:

Re: Übergabe an OpenOffice funktioniert nicht wie beschrieben

Hallo Herr Baersch

In der Produktinformation (http://www.sage.de/upload/download/sb/produktdatenblatt_gsverein_2008.pdf) auf Seite 3 heißt es

 

mbaersch schrieb am 15.05.2008 23:40:

Re: Übergabe an OpenOffice funktioniert nicht wie beschrieben

Hallo,

ich verweise auf meinen letzten Beitrag, speziell die letztenen beiden Sätze. Mit StarOffice 4.x und OpenOffice 1.1 ist es getestet und dort funktioniert es wie beschrieben. Wenn es so klar wäre, dass es auch mit einer akuellen Version von OpenOffice funktionieren muss, wie Sie es beschreiben, dann würden wir diese Diskussion nicht führen. Und ob ich Informationen über eine Anpassung der Schnittstelle benötige oder nicht, liegt überhaupt nicht in meinem Ermessen, denn ich bin ein externer Zulieferer und als solcher weder entscheidungsfrei in der Auswahl der Features noch bei der Einteilung der zur Verfügung stehenden Entwicklungszeit für Anpassungen oder Aktualisierungen bestehender Funktionen.

BTW:Eine rechtswidrige Aussage, wie Sie sie in Ihrem ersten Beitrag zum Funktionieren mit OpenOffice 2.3 oder 2.4 vom 4.5. beschreiben, kann ich beim besten Willen nicht finden, bin allerdings auch kein Jurist. Wenn dort von StarOffice die Rede ist, so kann ich bestätigen, dass ich die Schnittstelle selbst einige Zeit erfolgreich mit StarOffice beschrieben habe und auch der Betrieb mit OpenOffice 1.1, wie er im FAQ-Beitrag oder auch dem Handbuch beschrieben ist, kein Hirngespinst, sondern Dokumentation eines echten Betriebs (auch meinem eigenen Rechner) ist.


Mit freundlichen Grüßen aus MG
Markus Baersch