nutzerforum

Nutzerforum.
Informationen, Tipps und Antworten zur Vereinsverwaltung "GS-VEREIN"

Zur Übersicht aller Diskussionen in diesem Forum | Zur Startseite


oba_we schrieb am 24.04.2007 13:05:

Übergabe Buchungen an GS Buchhalter

Hallo,
wir verwenden die GS Verein inzwischen zusammen mit GS Buchhalter und übergeben die bezahlten Buchungen über die Schnittstelle an GS Buchhalter. Dazu nutzen wir seit der Umstellung von GS EAR auf GS Buchhalter die Funktion:

"Übergabe für die Einnahme-Überschuss Rechnung"

Option: "Externen Buchungstapel erzeugen" (Ohne diese Option findet GS Verein die Datei von GS Buchhalter nicht)

Die Daten werden auch korrekt übergeben un dvon GS Buchhalter eingelesen. Leider werden die Buchungen in GS Verein aber nicht mehr mit dem Übergabestatus gekennzeichnet. Ich sehe als nicht mehr in der Übersicht, dass die Buchung tatsächlich an GS Buchhalter übergeben wurden. (Früher in der Zusammenarbeit mit GSEAR hat das immer geklappt)

Soll das so sein? Mache ich etwas falsch? Oder können Sie das in der Software verändern?

Beste Grüsse

OLaf Bandt

oba_we schrieb am 25.04.2007 12:28:

Re: Übergabe Buchungen an GS Buchhalter

Hallo,

ich habe nun nachgeschaut wie solche Buchungsdatensätze in der Datenbank aussehen. Bei einer Buchung, die zwar übertragen aber nicht als solche im Programm gekennzeichnet wird stehen die (vermutlich) beiden relevanten Felder so:

Feld "EAR:" = Falsch
Feld: "ZEAR" = Wahr.

 Ich vermute, das liegt daran, das ich die Option "Keine OP übergeben" aktiviert habe. Dann scheint die Software wohl den Datensatz nicht als übergeben zu erkennen. Kann man das umstellen?

MFG

Olaf Bandt

 

mbaersch schrieb am 25.04.2007 13:39:

Re: Übergabe Buchungen an GS Buchhalter

Hallo,

danke für den zweiten Hinweis, nun kann ich das Problem hoffentlich nachvollziehen (was mir gestern nicht gelungen ist, da ich die Option eben nicht so eingestellt habe wie Sie).

Da der Status in den Feldern selbst korrekt gehalten wird, da in der Tat ja kein OP übergeben wurde, nehme ich an, dass es sich ausschließlich um den Status handelt, der in der Detailansicht als Text angezeigt wird? In diesem Fall kann ich sicher eine Änderung vornehmen, die das Problem umgeht... kann das aber gerade nicht kontrollieren. Den OP als "Übergeben" zu qualifizieren, obwohl dies definitiv nicht geschehen ist, kann m. E. jedenfalls nicht die richtrige Lösung sein...

Mit freundlichen Grüßen aus MG
Markus Baersch

oba_we schrieb am 26.04.2007 20:36:

Re: Übergabe Buchungen an GS Buchhalter

Hallo, ja richtig es geht mir um den angezeigten Status in der Buchungsübersicht eines Mitgliedes. Dort wird ja angezeigt: "Übergabestatus: Nicht in Buchhaltung"

Wäre es nicht ein Weg genau das anzuzeigen, was die Datenbank schon enthält:

1. Übergabestatus OP: Ja/Nein

2. Übergabstatus Zahlung: Ja/Nein

So war das glaube ich mal in früheren Versionen mit jeweils einer grünen und roten Leuchtdiode....

Übrigens: Obwohl die Zahlung übergeben ist, sind fast alle Daten der Buchung frei editierbar bis auf das Datum und das Feld "Bezahlt" . Früher bei kompletter Übergabe mit offenen Posten ware alle Felder grau unterlegt also gesperrt. Das erschiene mir nach erfolgter Übergabe der Zahlung eigentlich auch sinnvoll.

Herzliche Grüsse

Olaf Bandt

 

mbaersch schrieb am 02.05.2007 10:28:

Re: Übergabe Buchungen an GS Buchhalter

Hallo,

ab der Version 2.1.2.1 wird der Übergabestatus auch bei solchen Buchungen korrekt als "Zahlung in EAR" ausgewiesen. Bis dahin können Sie die Felder EAR / ZEAR / FIBU / ZFIBU bei Bedarf gen einfach in der Dateiansicht einblenden, so dass Sie problemlos auch bei dieser Konstellation genau wissen (wie bei den LEDs früher), wie der Übergabestatus im Detail aussieht. Die Lesefreundliche "Zusammenfasung" im Feld "Übergabestatus" ist jedenfalls nun auch korrigiert.

Mit freundlichen Grüßen aus MG
Markus Baersch

P.S.: GS-VEREIN 2007 wird voraussichtlich ab heute nachmittag auf dem Server bereit liegen. Ob dies dann aber schon die besagte Fassung 2.1.2.1 sein wird, weiß ich nicht. Da dieses Problem aber durchaus wie oben beschrieben mit Einblendung der gewünschten Statusfelder zu umgehen ist, sollte das zu verschmerzen sein.