nutzerforum

Nutzerforum.
Informationen, Tipps und Antworten zur Vereinsverwaltung "GS-VEREIN"

Zur Übersicht aller Diskussionen in diesem Forum | Zur Startseite


WB schrieb am 20.10.2007 15:02:

Datenrücksicherung

Hallo,

habe zur Zeit große Probleme mit meinem PC (Vista) und GS-VEREIN.
Bin gerade dabei die Mitgliedsbeiträge zu erheben. Habe dabei versehentlich 2mal den Buchungslauf gestartet.
Konnte daher für 2007 keine DTA-Diskette erstellen. Habe daher die zuvor erstellte Datensicherung (ZIP) 1:1 zurückgespielt.
Danach startete GS-Verein gar nicht mehr. Fehlermeldung das das Directory is controlled by other *.net files oder
datei pdoxusrs.lck .
Habe daraufhin die ZIP-Datei auf einen Laptop mit WIN2000 installiert, aber die gleiche Fehlermeldung blieb.
Erst nach dem ich alle Dateien mit den Endungen *.P. *.X und *.Y gelöscht hatte startete GS-VEREIN ( nach anlegen der Dateien ) wieder normal.
Nach einer Neuinstallation auf dem VISTA-Rechner und Eingabe der Registrierung lief auch dieser wieder, aber ohne meine alten Mitgliederdateien.
Habe vom Laptop, der ja läuft, einen MitgliederExport in Paradox gemacht und versucht ihn auf dem Vista-Rechner einzuspielen. Aber ohne Erfolg.
Weiß jemand wie ich meine alten Daten wieder in den Rechner bekomme?

delfinpit schrieb am 20.10.2007 20:13:

Re: Datenrücksicherung

Hi!

 

Das Problem kenne ich. Hat mich reichlich Nerven gekostet. Aber, wer lesen kann ist klar im Vorteil. Dei der Datensicherung darf man auf keinen Fall die Indexdateien sichern! Hatte es besonders gut gemeint und alle Haken gestetzt. darf man aber nicht! 

Wenn GS Win läuft, vielleicht nochmal eine neue Indexdatei erstellen lassen. Danach sollten sich in der Mednüleiste über DATEI/Vereinsdatei auswählen die alten Daten wieder zeigen.

 

Liebe Grüße

 

Pit

 

WB schrieb am 21.10.2007 12:33:

Re: Datenrücksicherung

Hallo Pit,


habe gerade alles nochmal so gemacht wie du es beschrieben hast. Und siehe da meine Daten sind alle wieder da.

Obwohl ich das schon mal gemacht hatte, aber ohne Erfolg. Ich habe jetzt zuerst das Programm installiert mit Registrierung und dann meine Sicherung ohne die *.p, *.x und *.y Files zurückgespielt
und vorher die index-Files gelöscht, so dass sie neu aufgebaut wurden.

Nochmals vielen Dank.


WB

Bernd_RKB schrieb am 14.03.2008 07:27:

Re: Datenrücksicherung

Hallo, ich könnte auch noch mal Hilfe über dies Thema gebrauchen.Festplattencrash, habe eine Komplettdatensicherung von GS-Verein (wie ich hier lese, leider)und will die zurückspielen.Danach startet das Prog. nicht mehr.Wie gehe ich jetzt richtig vor damit ich meine alten Daten wieder habe.

mbaersch schrieb am 14.03.2008 09:27:

Re: Datenrücksicherung

Hallo,

es steht m. W. nirgends, dass eine Komplettsicherung irgend ein Problem darstellt - solange Sie diese am gleochen Ort wieder zurückspielen wollen. Im Normalfall sollte es nach dem Zurückspielen einer solchen Komplettsicherung nahtlos weitergehen. Sie haben aber vermutlich das System komplett neu installieren müssen und sind dabei alle Anwendungen wiederherzustellen?
  • Was genau ist denn das Problem und welche Fehlermeldung erhalten Sie?
  • Was bedeutet "Komplettsicherung" (inkl. GSVEREIN.EXE und allen Unterverzeichnissen)?
  • Haben Sie vielleicht vergessen, die BDE zu installieren, die GS-VEREIN zum Zugriff auf die Daten benötigt?
  • Ist die Rücksicherung in das gleiche Verzeichnis vorgenommen worden oder haben Sie nun eine andere Struktur angelegt, so dass ggf. gespeicherte Pfadangaben korrigiert werden müssen (wenn keine Teilrücksicherung der relevanten Daten in Frage kommt)?
  • Ist die Sicherung vielleicht von einer CDROM zurückgespielt worden, so dass nun alle Dateien schreibgeschützt sind (das ist bei einer Datenbank nicht wirklich praktisch)?
  • Welche Version setzen Sie ein?
Da viele der Probleme (Schreibschutz, fehlende BDE, nicht gefundenes Vereinsverzeichnis) von aktuellen Versionen mit entsprechenden Meldungen und Assistenten abgefangen werden und ich keine rechte Ahnung habe, wie sich das Problem bei Ihnen äußert, kann ich erst einmal nur Fragen statt Antworten liefern. Eine ausführlichere Beschreibung Ihres Problems wird aber sicher zu einer Lösung führen.

Mit freundlichen Grüßen aus MG
Markus Baersch