nutzerforum

Nutzerforum.
Informationen, Tipps und Antworten zur Vereinsverwaltung "GS-VEREIN"

Zur Übersicht aller Diskussionen in diesem Forum | Zur Startseite


mc_oyzo schrieb am 29.10.2007 23:46:

Listenindex überschreitet das Maximum (53)

 Hallo liebe Mitstreiter,

ich hoffe, Ihr könnt mir ein paar Tipps geben, der Support von Sage ist leider keine Hilfe (Fax, Brief, Supportanfragen bleiben unbearbeitet Telefonsupport eingestellt!):

1.) Buchungen-Buchungsarchiv einsehen-Datei öffnen-Fehlermeldung DTABANK nicht gefunden ignorieren-Bearbeiten-Buchung nach Inhalt suchen: Erzeugt folgende Fehlermeldung:"Listenindex überschreitet das Maximum (53)"

Ich wollte nur bestimmte Datensätze finden und markieren um dann eine Zusammenstellung zu drucken.

Diese Daten benötige ich dringend für eine Bescheinigung einer Chorleitung und für die Steuererklärung. Das Finanzamt hat diese mittlerweile angemahnt.

 

2.):

Wenn ich beim Buchen das Drop Down Menü "Buchungstext" öffnen möchte, stürzt GS-Verein ab...!? Windows meldet : GSVEREIN verursachte einen Fehler durch eine ungültige Seite in Modul USER.EXE bei 0004:00006001.

Gruß

Markus O.

mbaersch schrieb am 30.10.2007 09:56:

Re: Listenindex überschreitet das Maximum (53)

Hallo,

beide Fehler sind mir in dieser Form nicht bekannt und haben auch sicher unterschiedliche Ursachen.

Im ersten Fall gehe ich davon aus, dass der Datenbank (dem Buchungsarchiv) vielleicht noch weitere Felder fehlen - aus wlecher Version wurde das Archiv denn erzeugt? Zur Not könnten Sie die alte Fassung in eine separates Verzeichnis installieren und dort die Daten einelesen. Was auch funktionieren sollte: Wenn Sie ein neues Vereinsverzeichnis anlegen (dann haben Sie eine leere Buchungsdatenbank, mit der Sie risikolos experimentieren können) und dort das Archiv einlesen statt die Ansichtsfunktion zu verwenden, sollten die Belege ebenso wieder zugänglich werden. Wenn das alles nicht hilft, lassen Sie es mich wissen und senden Sie mir bitte per Mail das gepackte Archiv, wenn es keinen anderen Weg gibt, so dass ich das Problem nachvollziehen und die Daten lesbar machen kann.

Zum zweiten Problem: Haben Sie denn Standardtexte anlgelegt und sind diese über das Menü des Hauptfensters einwandfrei erreichbar? Welche Version (Fassung, Datum) setzen Sie ein und welche Registrierung (Version 2007 oder älter) ist vorhanden?

Mit freundlichen Grüßen aus MG
Markus Baersch

mc_oyzo schrieb am 30.10.2007 11:07:

Re: Listenindex überschreitet das Maximum (53)

Hallo Herr Baersch,
Ich arbeite mit WIN98 SE SP2, 250 MB RAM.
Vereinsdatei aktuell: 2.1.6.1 (registriert)

Das Archiv/Datei wurde Ende 2006 mit der Vorgängerversion erzeugt (Ich archiviere alle Buchungen des jeweils alten Jahres in einer Datei, hier Absch2006.db) und im Frühjahr ubgedated.

Ich habe nun die Daten in ein neues Verzeichnis eingelesen:
Hier meldet das Programm: "DTABank nicht gefunden". Drückt man OK, sokommt die Meldung:" Die gewählte Quelldatei kann nicht geöffnetwerden oder die Struktur der datei ist nicht kompatibel." 
Drückt manIgnorieren, Funktioniert es. Nun hab ich alles was ich brauche. Danke f.d. Tipp
Dennoch: Ich möchte eigentl. nicht ständig "alte" Verzeichnisse haben, wenn es doch die komfortable Funktion Buchungsarchiv einsehen gibt...

Zu 2.:
Ja, ich habe 3 Standardtexte angelegt. Diese sind auch sichtbar wenn man über Optionen-Vorgaben-Standardbuchungen reingeht. Egal ob Einnahemn oder Ausgaben, sobald man das Drop-Down-Menü aufrufen will, stürzt GV-Verein ab. Ein Bug?

mfg.
Markus O.



mbaersch schrieb am 30.10.2007 18:12:

Re: Listenindex überschreitet das Maximum (53)

Hallo,

wie gesagt, senden Sie mir mal ein paar Testdaten, dann sehe ich mir das mal an... vielleicht läßt sich das Problem abfangen.

Zu den Buchungstexten: Ja, sicher ein Bug, aber kein genereller, denn ich kann das Problem hier mit meinen Daten nicht nachvollziehen. Da es ja nur drei Texte sind, die Sie definiert haben und um sicher zu gehen, dass es nicht am Versuch liegt, Formeln und Variablen auszutauschen: Welche 3 Texte sind das denn genau? Wenn es auch mit den gleichen Texten nicht nachvollziehbar ist, kann ich nur noch auf die Datentabellen selbst tippen; vielleicht ist hier etwas defekt, was eine Reorganisation beheben kann?

Mit freundlichen Grüßen aus MG
Markus Baersch

mc_oyzo schrieb am 02.11.2007 12:18:

Re: Listenindex überschreitet das Maximum (53)

Hallo,
1.) gerne nehm ich das Hilfsangebot an, welche Dateien genau soll ich übersenden, reicht die *.db-Datei? Wohin soll ich diese senden?

1.1) Jetzt benötige ich aber noch all meine Vorgaben aus der Hauptdatei (Kontorahmen usw.) wie bekomm ich die in das neue Verzeichnis?

2.)
ich hab nun reorganisiert.
In einem neuen Verzeichnis habe ich nichts aus Bestand übernommen (leer bis auf die Systemvorgaben) und dann eine manuelle Buchungen zu 1 EURO angelegt. Vorher habe ich noch 3 Buchungstexte als Vorgaben hinterlegt:
Versuch 1
Versuch 2
Versuch 3
Beim anklicken des Drop down Feldes zur Auswahl des Buchungstextes stürzt das Programm mit folgender Fehlermeldung ab:
GSVEREIN verursachte einen Fehler durch eine ungültige Seite
in Modul USER.EXE bei 0004:00006001...

mbaersch schrieb am 06.11.2007 23:30:

Re: Listenindex überschreitet das Maximum (53)

Hallo,

senden Sie die Testdaten (.DB und .MB) bitte an markus.baersch (at) nutzerforum.de, dann sehe ich mir das mal an.

Zum Problem der Fehlermeldung beim Auswählen eines Buchungstextes: Dann kann es ja in diesem Fall eigentlich nicht am Datenbestand liegen. Würde es aber am Programm liegen, könnte das auch hier und anderso nachvollziehbar sein, scheint es aber nicht. Was passiert denn, wenn Sie das Programm komplett neu in ein anderes Verzeichnis installieren und das Gleiche dann dort nochmal probieren? Wie Sie sehen, tappe ich ein wenig ratlos in Dunkeln, aber ich habe wirklich keine Idee, woran dies liegen könnte...

Mit freundlichen Grüßen aus MG
Markus Baersch

mc_oyzo schrieb am 15.11.2007 21:53:

Re: Listenindex überschreitet das Maximum (53)allo

Hallo,
Testdaten hab ich übermittelt.
Eine Neuinstallation möchte ich derzeit nicht vornehmen, der Aufwand steht in keinem vernünftigen Verhältnis zum (ungewissen) Nutzen.

Dennoch benötige ich den Kontorahmen wie in 1.1. geschildert, wie kann ich das hin bekommen?

mfg.
Markus O.