nutzerforum

Nutzerforum.
Informationen, Tipps und Antworten zur Vereinsverwaltung "GS-VEREIN"

Zur Übersicht aller Diskussionen in diesem Forum | Zur Startseite


dorfhervest schrieb am 27.08.2008 21:13:

Eigene Sortierung 1 bis 3 festlegen

Ich möchte eine eigene Sortierung festlegen. Dabei erscheint dann folgende Meldung:

 Fehlercode     : EDBEngineError: Unbestimmter Fehler
  Fehlermeldung  : Index nicht mehr gültig
Index: SELFINDEX2   

Wer kann mir weiterhelfen?

mfg

Günter Scheuch

 

 

 

 

a_werner schrieb am 02.09.2008 16:24:

Re: Eigene Sortierung 1 bis 3 festlegen

Hallo Herr Scheuch,

probieren sie doch mal, den Index neu aufzubauen.

Menü Dienste -> Indexaufbau

Bei mir befindet sich so ein Index in der Index-Datei Mitgld.xg8, die wird dabei neu aufgebaut, sollte also helfen.

 

Freundliche Grüße

Andreas Werner

 

mbaersch schrieb am 04.09.2008 10:21:

Re: Eigene Sortierung 1 bis 3 festlegen

Hallo,

wenn ein Indexaufbau aus dem Programm (Menu DIENSTE) nicht hilft, sollten Sie einfach alle Indexdaten löschen und dann das Programm starten - so erzwingen Sie einen kompletten Neuaufbau aller Indexdateien. Dazu entfernen Sie im Explorer im Vereinsverzeichnis alle Dateien mit den Endungen*.x??; *.y??, *.px und starten dann das Programm neu. Wenn Sie unsicher beim Löschen sind: machen Sie zuvor eine komplette Sicherung des ganzen Ordners, dann kann eine versehentlich zu viel gelöschte Datei Ihnen nicht den Tag verderben.

Mit freundlichen Grüßen aus MG
Markus Baersch

 

 

Unbekannt schrieb am 04.09.2008 14:54:

Format von DTA Dateien

Ich habe da noch eine Bemerkung / Frage an dem Forumsmitglieder zu den Felder "Verwendungszweck" in der DTA Datei :

- Die Funktionsbeschreibung von GS-Verein (im pdf Flyer und auf der Sage Website) vermeldet die Unterstützung von DTA - ohne Einschränkung.
- GS-Verein unterstützt zwei Felder für Verwendungszweck (siehe Diskussion vorher), das funktioniert auch prima
- Die Dokumentation der Bundesbank definiert für den festen Teil der C-Satz 1 Feld für Verwendungszweck (Feld C15, 27 Stellen) und im variablen Teil des C-Satzes bis maximal 13 Erweiterungsteilen für Verwendungszweck. (Siehe Seite 334 Version 1.5 auf dem Dokument der Bundesbank)
- GS-Verein unterstützt also nur 2 von 14 definierten Felder für Verwendungszweck und entspricht damit nicht die Vorgaben der deutschen Bundesbank.

Das ist ein Problem für alle Vereine die die Vorgaben der Finanzämter erfüllen wollen. Damit Mitglieder den Beitrag in Ihre Steuererklärung  geltend machen können muss in dem Lastschrift die vollständige Nummer des Freistellungsbescheid mit Datum angegeben sein. Bei nur 2 mögliche Bemerkungsfelder geht dies nicht.

Dies bedeutet für unser (relativ kleiner) Verein dass wir jedes Jahr etwa 500 "Spendequittungen" ausstellen müssen. Abgesehen vom Aufwand (Zeit, Papier, Toner) sind dass auch noch fast 200 an Briefmarken.

Wie haben denn andere Vereine dies gelöst ?
Für jede Hilfe dankbar !!

Rudi

mbaersch schrieb am 04.09.2008 15:16:

Re: Format von DTA Dateien

Hallo,

da bin ich auf die Antworten gespannt. Schon im Zusammenhang mit der DTA-Optimierung, in der schlussendlich schon auch alle 14 denkbaren Verwendungszweckfelder zum Einsatz kommen, wurde m. W. irgendwann auch die Tatsache genannt, dass auf wenigen Belegen der Banken mehr als zwei Felder ausgeweisen werden und ohne besonderen Antrag von Bank zu Bank m. W. auch nie mehr als max. vier VZ übertragen werden, so dass der Rest ohnehin mehr oder weniger "wertlos" ist (im Sinne des einfachen Zugriffs auf die dort gegebenen Informationen).

Da ich selbst keinen Verein führe: PDF per E-Mail ist keine denkbare und rechtlich saubere Alternative zu den genannten Druckkosten?

Mit freundlichen Grüßen aus MG
Markus Baersch