nutzerforum

Nutzerforum.
Informationen, Tipps und Antworten zur Vereinsverwaltung "GS-VEREIN"

Zur Übersicht aller Diskussionen in diesem Forum | Zur Startseite


Peter Schmid schrieb am 06.01.2009 10:36:

Mahnwesen

wunschäußerung:

es wäre für uns wichtig, je nach mahnstufe andere mahntexte im mahnlauf zu verwenden. könnte das programm dahingehend ergänzt werden?

peter schmid

mbaersch schrieb am 06.01.2009 11:07:

Re: Mahnwesen

Hallo,

würde es denn da wohl reichen, wenn für Mahnstufe 0, 1, 2, 3 und mehr als 3 (also genau wie die "LED-Anzeige") je ein Formular zur Verfügung stehen würde, das man als Standardmahnformular für die Stufe - insgesamt also 5 Vorgaben - definieren könnte?

Diese Vorgabe hätte ohenhin nur einen einzigen Zweck: die automatische Auswahl eines passenden Mahnformulars beim Sammeldruck der Mahnungen, denn bei Einzelmahnungen und dem manuellen Mahnlauf kann ja ohnehin das passende Formular je nach Mahnstufe ausgewählt werden. 

Einen "Mahntextbaustein", der dann entweder im Kopf oder im Fuß einer Mahnung je nach Mahnstufe eingelesen werden kann (also näher an Ihrem Vorschlag) wäre zwar auch denkbar... ich frage mich aber, wie sinnvoll diese Lösung angesichts der Tatsache ist, dass der in ein einzelnes Textelement im Formular einlesbarer Inhalt recht begrenzt ist (und außerdem nicht gesondert formatierbar), so dass es absehbar ist, dass diese Lösung nur einen Teil dessen löst, was eigentlich gefordert ist: Passende Mahnformulare je Mahnstufe. Also das, was derzeit einen manuellen Mahnlauf erfordert. 

Diskussion eröffnet,

Mit freundlichen Grüßen aus MG
Markus Baersch

 

 

Unbekannt schrieb am 27.01.2011 13:29:

Re: Mahnwesen

Ich finde zunaechst die Anzahl der Mahnstufen deutlich zu hoch. Aus meiner Sicht ausreichend sind:

0 - Zahlungserinnerung

1 - Mahnung

2 - Letzte Mahnung

Wer viel mahnt und nicht konsequent ist, bekommt sein Geld nie.

Die Texte der Mahnstufen sollten bei gleichem Header/Footer oder ohne fuer Briefpapierdruck, da die letzte Mahnung immer als Post rausgehen sollte, individuell einstellbar sein, da der "Schaerfe-Grad" sich aendern muss und ggf. in der letzten Mahnung es Sinn macht, die Abtretung an Inkasso o. RA anzuzeigen, um dem Vollmachtproblem aus dem Weg zu gehen bei der Beitreibung.